31.07.2020

Finanzielle Entlastungen auf den Weg gebracht

Bundeskabinett beschließt Entwurf des Behinderten-Pauschbetragsgesetzes

Das Bundeskabinett hat den Weg für steuerliche Entlastungen für Menschen mit Behinderungen frei gemacht. Der Entwurf des Behinderten-Pauschbetragsgesetzes sieht u.a. eine Verdoppelung der Behinderten-Pauschbeträge, die Einführung eines behinderungsbedingten Fahrtkostenpauschbetrags, weitere Steuervereinfachungen und eine Erhöhung und Ausweitung des Pflege-Pauschbetrages vor. Der Bundesrat muss dem Gesetzentwurf noch zustimmen, die Neuregelungen sollen ab dem 1. Januar 2021 gelten.

Behinderten-Pauschbetragsgesetz

© Lebenshilfe / David Maurer

Alle Informationen zum Behinderten-Pauschbetragsgesetz sind online auf der Webseite der Bundesregierung zusammengefasst:

Zur Webseite

Den Entwurf zum Nachlesen gibt es online auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums:

Zur Webseite

Vergrößern von Text und Bildern


Sie können die Darstellung der Webseite durch Ihre Tastatur vergößern oder verkleinern.

Zum Vergößern der Webseite halten Sie bitte die Taste „STRG“ gedrückt und betätigen Sie die „+“ Taste schrittweise.

Zum Verkleinern der Webseite halten Sie bitte die Taste „STRG“ gedrückt und betätigen Sie die „-“ Taste schrittweise.

Zur Originalgröße zurück? Halten Sie bitte die Taste „STRG“ gedrückt und betätigen Sie die „0“ Taste einmalig.

Bitte beachten Sie, dass die Darstellung je nach verwendeten Browser unterschiedlich sein kann.